A-
 A 
A+
Sir Harold Ridley - Room
Druckbutton anzeigen? E-Mail
Beitragsseiten
Sir Harold Ridley - Room
Wer war Sir Ridley?
Alle Seiten

Es erwartet Sie ein großes Doppelzimmer mit einzelstehenden Betten in einem entspannendem Grün gehalten. Das Gefühl in eine alte Zeit zurückversetzt zu sein wird auch Sie sehr beeindrucken.
Ganz besonders erinnern die Garderobe und die ausgefallene Lampe an Schätze der vergangenen Wohnkultur.
Trotz allem sind natürlich die schönen Dinge des 21.Jahrhunderts vertreten, entpannen Sie in einem großen Whirlpool.
Sie haben auch eine Dusche, Telefon und W-Lan auf Wunsch.

  • Doppelzimmer
  • Belegung mit zwei Personen - 110,-€
  • Doppelzimmer als Einzelzimmer - 85,-€

Zeichnung


Die Preise sind inklusive folgener Leistungen:

  • Zimmer mit eigenem Bad und WC
  • Whirlpool und Dusche
  • einem reichhaltigem Frühstück
  • einer Flasche Mineralwasser
  • W-LAN auf Wunsch
  • Aufbettung für Kinder

 

Weitere Preise

  • Zuschlag bei nur einer Nacht von 5,-€ pro Person, zzgl. 5% Übernachtungssteuer.

sir_harold_ridley2sir_harold_ridley3sir_harold_ridley4sir_harold_ridley_bad


Harold Ridley, Großbritannien: erste Implantation einer PMMA-Intraokularlinse. Bei Piloten mit Augenverletzungen durch Splitter zerschossener Cockpitscheiben wurde festgestellt, dass die Plexiglassplitter (PMMA) gut im Auge verträglich zu sein schienen. Aufgrund dieser Beobachtung, durch Ophthalmologen im zweiten Weltkrieg, wurde PMMA als geeignetes Material ausgewählt.

Er implantierte am 29. November 1949 im St. Thomas Hospital in London einem Patienten die erste künstliche Augenlinse (Intraokularlinse). Diese Operation ist heute ein weit verbreitetes Verfahren, war aber damals eine medizinische Sensation. 1959 wurde die Implantation der Ridley-Linse wegen zu hoher Komplikationsraten aufgegeben und man erforschte andere Formen der künstlichen Augenlinsen.